DETLOFF von WINTERFELD

← ZURÜCK

1527–1611

Kurfürstlicher Rat und Landvoigt der Neumark; Herrenmeister des Johanniterordens und regierender Johanniter-Komtur zu Schivelbein; er schlug den berühmten späteren Herrenmeister des Johanniterordens, Fürst Johann Moritz von Nassau, zum Johanniterritter, Winterfeld erwarb sich große Verdienste um die neuzeitliche Staatsbildung der Mark-Brandenburg; insbesondere wirkte er an einflussreicher Stelle an der hohenzollernschen Heiratpolitik mit, die die geographischen Parameter für das spätere Ausgreifen der Mark-Brandenburg an den Rhein und nach (Ost-)Preußen schufen; Stammvater der heute noch existierenden Winterfeldschen Familienzweige; dreizehn Kinder mit Ehefrau Maria von Oppen (1555–1618).

 

 

← ZURÜCK
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Manche sind essenziell, während andere uns helfen die Seite und Ihre Erfahrung zu verbessern.  Individuell anpassen. Individuell anpassen.
Alle Akzeptieren